"Mandarin"

Ein holländisches Plattbodenboot

Reise 2015

„Foto-Slider werden geladen!“

 

Urlaub 2015
Im letzten Jahr ist uns "Sirene" ins Netz gegangen.
Der Plan war über Hamburg nach Amsterdam zu fahren.
Eine Spende von Korkbodenresten verlegte ich im Boot.
Für "Sirene" haben wir ein Gitter gebaut, damit sie "auf Reede" gelegt werden kann.
*
Noch an Land haben wir für die Reise gebunkert ...
... und den Boden der Plicht weich ausgelegt.
Der fliegende Holländer!
Ein verlängertes Frühstück, wenn der "Käpten" fuhr und "Sirene" schlief.
Vom Elbe-Havel-Kanal bogen wir in den Pareyer Verbindungskanal.
In Tangermünde haben wir das erste Mal den Mast gestellt, die Segel angeschlagen und den Mast wieder gelegt.
Fahren mit dem Strom.
Übernachtung im Buhnenhaken von Werben.
Vor Hitzacker verbreitert sich die Elbe, was sie langsamer fließen und somit auch flacher werden lässt, weil sich das Sediment ablagern kann.
Glück gehabt.
Gelegentlich musste "Sirene" dem "Käpten" den Bauch wärmen.
Alle Anderen genossen die Freizeit.
An der Schleuse gab es wieder etwas zum fremdschämen.
*
In Hamburg haben wir den Mast gestellt.
Segeln auf der Elbe bei wunderbarem Wetter, ...
... an Containerschiffen vorbei nach ...
... Glückstadt.
Der Weg nach Otterndorf.
*
*
*
*
*
*
Nach Bremerhaven
In Bad Bederkesa ist ein herrlicher Platz zum liegen und ausruhen.
In Bremerhaven erreichten wir also zum zweiten Mal das Wattenmeer.
*
"Hab ich!"
Gesagt getan.
Nächster Slider ↓
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
 

© 2021 "Mandarin"

Thema von Anders Norén und vom Käpten überarbeitet